Sie sind hier: Home / Consulting / Beschaffung / IT-gestützte Beschaffung
Montag, 16. Oktober 2017

Unterstützung bei der Auswahl und Einführung von E-Procurement-/E-Sourcing-/E-SRM-Systemen

Der Erfolg von Lösungen der IT-gestützten Beschaffung hängt wesentlich von der Analyse und Reorganisation des Beschaffungsprozesses, der Auswahl der geeigneten elektronischen Unterstützung sowie der systematischen Einführung ab. Wir untersuchen Ihr Beschaffungsportfolio und Ihren Beschaffungsprozess und erarbeiten auf der Basis einer systematischen und ganzheitlichen Analyse Vorschläge, für welche Güter Sie ihre Prozesse und das Lieferantenmanagement optimieren können. Dabei prüfen wir je nach Situation, wie hoch die Potenziale der einzelnen Gütergruppen für die Einführung prozessorientierter Tools wie Katalogsysteme oder elektronischer Ausschreibungen und Auktionen sind und welche Wirkungen der Einsatz von E-SRM-Lösungen für das Management und die engere Anbindung von Lieferanten hervorbringt. Unsere Betreuung erstreckt sich auch auf die nachfolgende Auswahl des geeigneten Systems sowie die ROI-Ermittlung. Jedes Modul kann dabei auch einzeln in Anspruch genommen werden.

Beratungsangebot "E-Procurement/E-Sourcing"

Modul 1: Potenzialworkshop

Vor der Einführung von Lösungen der IT-gestützten Beschaffung müssen Warengruppen auf ihre Eignung hin untersucht werden. Um diese erfolgsentscheidende Analyse schnell, strukturiert und sorgfältig durchzuführen, bieten wir individuelle Workshops in Ihrem Hause oder auf Wunsch in neutraler Umgebung an.
Dabei werden das geeignete Teilespektrum bzw. die relevanten Lieferantenbeziehungen identifiziert und eine erste Bestimmung des zu erwartenden Verbesserungspotenzials vorgenommen. Gern geben wir Ihnen auch im Rahmen des Workshops eine Einführung in das Themengebiet und stellen die Konzepte und Ideen der IT-gestützten Beschaffung dar.
Ihrer spezifischen Situation angepasst und auf der Basis des aktuellen Stands Ihrer Aktivitäten wird die weitere Vorgehensweise und Projektorganisation gemeinsam mit Ihnen festgelegt.

Modul 2: Aufnahme IST

Um ein Projekt erfolgreich durchzuführen und die Ergebnisse überprüfen zu können, ist zunächst die Erfassung des IST-Zustandes notwendig. Hier unterstützen wir Sie insbesondere bei:

  • der Erfassung und Klassifizierung des Beschaffungsportfolios,
  • der Erfassung und Dokumentation der Beschaffungsprozesse (inkl. Prozesskosten),
  • der Erfassung der aktuellen IT-Unterstützung und
  • der Erfassung und Klassifizierung der Lieferantenbeziehungen.

Modul 3: SOLL-Konzept

Auf der Basis des IST-Zustandes kann die Ausarbeitung des SOLL-Konzeptes unter Berücksichtigung der Zielstellungen erfolgen. Wir beraten Sie bei der Definition der SOLL-Prozesse sowie der notwendigen internen IT-Unterstützung und Schnittstellen. Daneben steht die Potenzialermittlung im Mittelpunkt. Dies betrifft zum einen das interne Potenzial, um eine objektive Entscheidungsgrundlage im weiteren Prozess zu gewährleisten. Zum anderen sollte auch das Potenzial für Lieferanten eruiert werden, um deren Motivation im Hinblick auf die Projektmitwirkung zu gewährleisten.

Modul 4: Anbieterunabhängige Tool-Evaluierung

Auf der Basis des SOLL-Konzepts ist sodann die notwendige Leistungsfähigkeit des einzusetzenden Tools festzulegen. Wir leiten zusammen mit Ihnen ein Anforderungsprofil an die Lösung ab. Anbieterunabhängig treffen wir eine Vorauswahl potentieller Tools und führen eine Bewertung durch, um Ihre Entscheidung bestmöglich vorzubereiten. Zudem erstellen wir eine Roadmap für die Einführung und ein Rahmenmodell für Testszenarien.

Modul 5: Begleitung der Einführungsphase

In der Einführungsphase muss permanent der Projektfortschritt überprüft und auf Einhaltung der vorgegebenen Kriterien geachtet werden. Hier begleiten wir für Sie in neutraler Position die Systemeinführung – sowohl bei der internen als auch der externen Anbindung – und analysieren die Systemtests.

Modul 6: Ermittlung des ROI

Nach der erfolgreichen Einführung steht die Kontrolle der Zielerreichung im Mittelpunkt. Gern analysieren wir für Sie die Umsetzung, ermitteln die angefallenen Kosten und leiten daraus den erzielten ROI ab.

Modul 7: Workshop „Change Management“

Die Unterstützung der Geschäftsführung ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Projektdurchführung – aber darüber hinaus gilt es, alle vom Änderungsprozess Betroffenen vom Projekt zu überzeugen. Hier unterstützen wir Sie in der Ausrichtung eines Workshops, um in Ihrem Unternehmen die Potenziale und Auswirkungen der IT-Lösungen aufzuzeigen und die größtmögliche interne Projektunterstützung zu erzielen.

Modul 8: Lieferantentag

Neben der internen Projektunterstützung müssen auch die Lieferanten vom Projekt überzeugen werden. Gern führen wir einen Lieferantentag mit Ihnen durch, um Ihren Zulieferern die Potenziale und Auswirkungen der Lösungen darzustellen und die größtmögliche Projektunterstützung zu erreichen.